Kooperation mit der TK

Allgemeines:
Einige gesetzliche Krankenkassen fördern sportmedizinische Vorsorgeuntersuchungen für ihre Versicherten. So besteht zwischen dem Thüringer Sportärztebund und der Techniker Krankenkasse (TK) seit dem 1. Dezember 2012 eine Vereinbarung zur sportmedizinischen Untersuchung und Beratung mit dem Ziel, den Versicherten einen gesunden Neu- oder Wiedereinstieg in sportliche Aktivitäten zu gewährleisten.
Die sportmedizinische Untersuchung hilft, gesundheitliche Risiken zu vermindern oder zu vermeiden. Sie ermöglicht es, sich optimal der individuellen Fitness entsprechend sportlich zu betätigen. Bei der sportmedizinischen Untersuchung wird nicht nur der Gesundheitszustand überprüft. Der Arzt berät die Versicherten auch dabei, welche Sportarten für sie besonders geeignet sind und wie sie am besten trainieren. Dank eines flächendeckenden Angebotes sollen so zahlreiche TK-Versicherte wohnortnah am sportmedizinischen Check-up teilnehmen können.

Voraussetzungen:
Entsprechend der Vereinbarung mit der TK sind folgende Voraussetzungen für die Durchführung der sportmedizinischen Untersuchung und damit für die Aufnahme in die Liste der Leistungserbringer zu erfüllen:
– Kassenzulassung oder Ermächtigung eines Arztes durch die KV Thüringen
– Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“ oder Facharzt für Sportmedizin
– Mitgliedschaft im TSÄB e.V.

Daneben sind gerätetechnische und strukturelle Voraussetzungen für unten genannte Untersuchungsmethoden erforderlich.

Inhalt:
Der Vertrag sieht zwei unterschiedliche Module vor, deren Grundlage eine Basisuntersuchung ist, die je nach Risiko oder sportlichen Ambitionen erweitert werden kann.

Modul 1: Basisuntersuchung (v.a. für gesunde Freizeitsportler)
– Anamnese
– Ganzkörperstatus
– Ruhe-EKG
– persönliche ausführliche Aufklärung, Information und Beratung

Modul 2: erweiterte Untersuchung (für Personen mit intensiverem Training oder mit bekannten Risikofaktoren bzw. Symptomen und/oder einem Alter über 40)
– wie Modul 1 zzgl. Belastungs-EKG (Ergometrie)
– ggf. erweiterbar mit Lungenfunktionstest – Spiroergometrie
– ggf. erweiterbar mit Laktat-Leistungs-Bewertung

Abrechnung:
Der untersuchende Arzt rechnet direkt mit dem Patienten ab, dieser reicht die Rechnung bei seiner TK ein.
Die TK erstattet 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch pro Behandlung nicht mehr als
– 60 Euro für die Basisuntersuchung oder
– 120 Euro für die erweiterte Untersuchung.
Eine erneute Kostenübernahme ist frühestens 24 Monate nach Durchführung der zuletzt bezuschussten sportmedizinischen Untersuchung möglich.

Weitere Maßnahmen der Diagnostik und Therapie sind nicht Vertragsbestandteil dieser Vereinbarung. Im Falle einer notwendigen Weiterbehandlung sind die Versicherten an einen entsprechenden Vertragsarzt weiterzuleiten.
Mit der Durchführung der Untersuchung werden Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Sportmedizin gem. §95 SGB V betraut. Diese Leistung ist damit Mehrwertsteuer befreit.

Teilnahme an dem Programm:
Der Beitritt ist gegenüber dem TSÄB e.V. zu erklären. Mit der Beitrittserklärung ist die uneingeschränkte Anerkennung der Vereinbarung, insbesondere die Erfüllung der qualitativen Voraussetzungen, zu bestätigen. Weitere Informationen zur Vereinbarung können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.
Der TSÄB e.V. prüft diesen Antrag (z.B. die Mitgliedschaft im TSÄB e.V.) und bestätigt den Beitritt gegenüber der TK.
Sollten Sie noch kein Mitglied im TSÄB e.V. sein, finden Sie hier den Mitgliedsantrag.

Ausblick:
Der Thüringer Sportärztebund e.V. hofft, dass sich durch diesen ersten Schritt weitere Möglichkeiten für Bewegungsinteressierte sowie Sportler und Sportlerinnen ergeben, (Teil-)Kostenerstattungen für erbrachte Sportvorsorgeuntersuchungen durch Sportärzte von den Krankenkassen zu erhalten.
Weitere Kooperationen bestehen zwischen der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) und einzelnen Krankenkassen. Informationen dazu erhalten Sie auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP).

 

Links:                                                              

Beitrittserklärung
Liste der teilnehmenden Ärzte
TK Informationen zur sportmedizinischen Untersuchung
DGSP sportärztliche-Untersuchung