Arno-Arnold-Preis – Wissenschaftspreis für Sportmedizin der DKB AG

Montag, 7. November 2016 nach admin | Kommentare deaktiviert für Arno-Arnold-Preis – Wissenschaftspreis für Sportmedizin der DKB AG

Der Thüringer Sportärztebund schreibt den Arno-Arnold-Preis, einen Förderpreis der DKB AG auf dem Gebiet der Sportmedizin aus.

Damit sollen junge Wissenschaftler (bis zum vollendeten 35. Lebensjahr) in ihrer Arbeit gefördert und zum wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch angeregt werden. Die Arbeiten können aus Fachbereichen der Medizin mit sportmedizinischer Relevanz, der Sportwissenschaft, der Physiotherapie, Sportpsychologie oder der Medizinpädagogik stammen. Sie sollten in Form eines Abstracts per Mail an den Thüringer Sportärztebund (office@tsaeb.de) bis zum 15.02.2017 eingesandt werden.

Die eingereichten Abstracts  werden von einer Jury begutachtet.

Die beste Leistung wird mit dem Arno-Arnold-Preis ausgezeichnet, den die DKB AG mit 1.000 € unterstützt.

Der Preisträger erklärt sich bereit, seine Arbeit in Form eines wissenschaftlichen Beitrags zur Publikation in der deutschen Zeitschrift für Sportmedizin zur Verfügung zu stellen.

 

Prof. Dr. med. U. Schlegelmilch

1. Vorsitzender des TSÄB

therapie Leipzig vom 16. bis 18. März 2017

Donnerstag, 8. Dezember 2016 nach admin | Kommentare deaktiviert für therapie Leipzig vom 16. bis 18. März 2017

tp2017

Der Countdown beginnt: Kongressprogramm der therapie Leipzig 2017 ist online!

Das Fachmesse- und Kongressprogramm ist online und verspricht erneut eine spannende und abwechslungsreiche therapie Leipzig. Damit können auch die Tickets für sämtliche Seminare gebucht werden. Vom 16. bis 18. März 2017 ist es dann wieder soweit und die Leipziger Messe wird zum Branchentreff für medizinische Rehabilitation und Prävention.

Bei der großen Anzahl an Workshops und Vorträgen dürfte allerdings so manchem Besucher die Qual der Wahl bevorstehen. So kann allein im Kongressprogramm zwischen rund 200 Seminaren gewählt werden. Ob Physio- oder Ergotherapeut, Logopäde, Arzt oder Sporttherapeut, Übungsleiter oder Trainer aus dem Reha- und Gesundheitssport – auf der größten Fortbildungsveranstaltung der Branche findet sich für jeden eine passende Veranstaltung.

Hinzu kommen zahlreiche Kurzvorträge in den Foren der Messehalle, die sogar ohne Anmeldung besucht werden können und für die eine Messeeintrittskarte ausreicht. Vergünstigte Online-Tickets für den Kongress und die Messe können ab sofort unter www.therapie-leipzig.de gebucht werden. Hier steht auch das komplette Programm zum Stöbern und Buchen zur Verfügung. Praktisch ist dabei die Merklisten-Funktion, mit der jeder Besucher durch einen einfachen „Klick“ sein persönliches Programm zusammenstellen kann.

Übrigens: Ein Großteil der Seminare und Workshops wird zertifiziert und als Fortbildung anerkannt!

20. Sporttraumatologisches Symposium „Arno Arnold“

Freitag, 16. September 2016 nach admin | Kommentare deaktiviert für 20. Sporttraumatologisches Symposium „Arno Arnold“

Liebe Mitglieder des TSÄB; der GOTS,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde der Sportmedizin,

es ist uns eine große Freude Sie zum 20. Sporttraumatologischen Symposium „Arno Arnold“ vom 27.- 29. Januar 2017 in Oberhof begrüßen zu dürfen. Zum ersten Mal steht uns das Haus des Gastes in Oberhof zur Verfügung. Die Nähe zu den weltbekannten Sportstätten am Grenzadler bietet beste Ausbildungsmöglichkeit in der Theorie und der Praxis des nordischen Skisports. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der GOTS durchgeführt. Neu in das Programm wird ein Physiotherpieworkshop eingebunden.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie in folgendem Dokument: Vorprogramm Sporttraumatologisches Symposium

Prof. Dr. Ulf Schlegelmilch

Über den TSÄB...

Der TSÄB ist der Verbund der Sportärzte in Thüringen und als Landesverband in der »Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) stimmberechtigt vertreten.

zur Homepage der DSGP wechseln

Aufgaben und Ziele des TSÄB:

  • Vereinigung aller an Körperkultur und Sport interessierten Ärzte mit dem Ziel, die Sportmedizin als klinisches Fach zu fördern und zu entwickeln,
  • Organisation fachwissenschaftlicher Zusammenkünfte, der fachgerichteten Aus-, Weiter- und Fortbildung und interdisziplinären Kooperation,
  • Unterstützung des Gesundheitswesens, des Breiten-, Versehrten- und Wettkampfsports durch fachgerichtete Mitarbeit sowie Vermittlung sportmedizinischer Erkenntnisse im Rahmen der Lehre, Weiterbildung und Qualifizierung,
  • Mitwirkung bei der sportmedizinischen Betreuung in  Thüringen durch Zusammenarbeit mit den staatlichen Institutionen, wobei die Selbständigkeit des Bundes gewährleistet sein muß,
  • Förderung des gesellschaftlichen und sportlichen Lebens im Bund